Haufe Steuernews


Die kompetenten Experten von Haufe.de bereiten für Sie die neusten Infos aus den Themenbereichen Steuern und Personal auf.


Bayerisches SdF, LfSt Rheinland-Pfalz: Finanzverwaltung ändert in einer Sonderaktion Steuerbescheide In Bayern und Rheinland-Pfalz werden in einer Sonderaktion Steuerbescheide geprüft und geändert. Grund ist ein BFH-Urteil zum Abzug einer zumutbaren Belastung bei der Berücksichtigung von Aufwendungen für Krankheit und Pflege als außergewöhnliche Belastung. Weiter...
FG Münster: Hinzurechnung von Verlusten aus Aktiengeschäften für 2003 Das FG Münster hat entschieden, dass die in § 40a Abs. 1 Satz 2 KAGG i. d. F. des Korb-II-Gesetzes vom 22.12.2003 angeordnete Hinzurechnung von Aktienverlusten für das Jahr 2003 keine verfassungsrechtlich unzulässige Rückwirkung darstellt. Weiter...
Sozialversicherung: Auswirkungen von Abfindungen in der Sozialversicherung Mit dem Ende einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ist oft die Zahlung einer Abfindung verbunden. Für die sich daraus ergebenden sozialversicherungsrechtlichen Auswirkungen ist insbesondere der Zahlungsgrund und die Abfindungshöhe von entscheidender Bedeutung. Weiter...
Suchtprävention : Sucht im Betrieb: Wegschauen hilft nicht Alkohol- oder Drogenmissbrauch kann zum Problem werden, das zeigt eindrücklich der jüngste Absturz des ehemaligen Radprofis Jan Ullrich. Doch Sucht macht auch nicht vor den Unternehmenstüren Halt. Gesundheitsexperte Jens Reppahn von der BAD GmbH erklärt, was Personaler bei Suchtproblemen im Betrieb tun können. Weiter...
Arbeitslohn: Schadensersatz für überhöhte Steuernachzahlung kein Arbeitslohn Arbeitslohn sind alle Einnahmen, die dem Arbeitnehmer aus dem Dienstverhältnis zufließen. Echter Schadensersatz wegen einer überhöhten Steuernachzahlung wird nicht für die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers erbracht und führt deshalb nicht zu einem Lohnzufluss. Das geht aus einem aktuellen BFH-Urteil hervor. Weiter...
Bitkom-Umfrage: Weiter Nachholbedarf bei digitalen Kompetenzen Mangelnde digitale Kompetenzen der Mitarbeiter gelten als künftige Gefährdung für die deutsche Wirtschaftskraft. Doch die Investitionen in notwendige Weiterbildung steigen laut Digital Office Index des Digitalverbands Bitkom erst langsam. Weiter...
 
Telefon & Fax
Telefon 0821 / 262420
Fax 0821 / 2624240
E-Mail
Schreiben Sie uns an:
info@steuerbuero.de
Anfahrt
So finden Sie
persönlich zu uns.
Impressum
Datenschutzerklärung